Rollende Verkehrsgefahr: Polizei legt einem 23-Jährigen in Kulmbach das Auto still

Das kommt auch nicht alle Tage vor. Die Kulmbacher Polizei hat einem 23-Jährigen sein Auto stillgelegt, weil es eine Verkehrsgefahr ist. Wegen seines satten Sounds waren die Polizisten gestern Vormittag in der Stadt auf den Audi 80 des jungen Mannes aufmerksam geworden. Schon vom Aussehen her vermuteten die Beamten, was dann später ein TÜV-Prüfer bestätigt hat – der Audi des jungen Schraubers hatte gleich eine ganze Reihe erheblicher technischer Mängel und war an einigen Stellen unzulässig umgebaut worden. Das sieht der Besitzer vielleicht anders, aber der TÜV bescheinigt ihm, sein Audi 80 ist nicht verkehrssicher. Der Pkw wurde an Ort und Stelle stillgelegt – und fährt jetzt wenn, dann nur noch auf einem Hänger.