Rückbau der Notunterkunft: Kulmbacher Realschüler bekommen ihre Turnhalle zurück

Die Kulmbacher Realschüler bekommen ihre Turnhalle zurück. Die war die letzten Wochen zur Notunterkunft für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine umfunktioniert worden. Nach einer Mitteilung des Landkreises Kulmbach wird die Turnhalle am Wochenende wieder umgeräumt und ihrer ursprünglichen Nutzung zugeführt.
Grund ist, dass sie auf absehbare Zeit nicht als Notunterkunft benötigt wird. Laut Landratsamt sind alle 700 Ukrainer, die bisher ins Kulmbacher Land gekommen sind, privat untergebracht worden. Landrat Söllner lobt das herausragende Engagement der Mitarbeiter, Bürger, Ehrenamtlichen und allen, die sich für die Aufnahme der Flüchtlinge eingesetzt haben.
Die Notunterkunft in der Dreifachturnhalle der Realschule Kulmbach ist von Mitarbeitern des BRK, der Feuerwehr und des THW Kulmbach schon größtenteils zurück gebaut worden. Morgen/heute ( Samstag), wird das entsprechende Inventar abgeholt, unter anderem 150 Betten, Bettwäsche, Waschmaschinen, Gerüstteile und Bauzäune sowie Küchenutensilien. Ab Montag ist die Dreifachturnhalle dann wieder für den Schulbetrieb da.