Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Ruhepause an falscher Stelle: Brummifahrer macht mehrstündige Pause am Seitenstreifen

Er wusste zwar, dass er dort nicht parken durfte, machte es aber trotzdem – gab ein ukrainischer Trucker am Mittwochabend bei einer Kontrolle auf der A9 der Polizei gegenüber an. Für die Dauer von fast sieben Stunden stellte er seinen Brummi unbeleuchtet am Seitenstreifen bei Stammbach ab und wollte dort seine Ruhepause einlegen. Eine Streife der Hofer Verkehrspolizei unterband dieses höchst gefährliche Vorhaben und verwies den 40-jährigen auf den nächsten Parkplatz. Der Brummifahrer musste an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung von 168,50 Euro zahlen. Ein Bußgeldverfahren folgt.