Sanierung: Kulmbacher Bauamt bekommt neue Dachkonstruktion

Das Bauamt in Kulmbach wird umfassend saniert. Das Dach des Gebäudes im Oberhacken befindet sich in einem bautechnisch schlechten Zustand, berichtet die Bayerische Rundschau heute. Das soll statisch renoviert, gedämmt und neu gedeckt werden. Außerdem sollen die zwei Dachstühle des Ost- und Westbaus sichtbar getrennt werden, um zu zeigen, dass es sich früher mal um zwei getrennte Gebäude gehandelt hat. Eine energetische Sanierung steht ebenfalls an; der alte Sandsteinsockel des Gebäudes soll wieder freigelegt werden und der Giebel eine Schieferverkleidung erhalten. Im Büttnerwinkel wird ein neues Treppenhaus gebaut und auch ein Aufzug eingebaut. Kostenpunkt alles in Allem: 2,7 Millionen Euro.
Die Sanierung soll im Laufe des nächsten Jahres abgeschlossen sein.