Sankt Martin-Fest in Zeiten von Corona: die DIE KITA-Einrichtungen haben einige Alternativpläne

Es ist eines der Highlights im Kindergartenjahr: Das Sankt Martin Fest am 11. November. Corona-bedingt muss es dieses Jahr in bekannter Form ausfallen, trotzdem haben die DIE KITA-Einrichtungen im Landkreis Kulmbach einiges geplant, um diesen Tag mit den Kindern feiern zu können. Im Johanneskindergarten in Burghaig beispielsweise wird es heuer einen morgendlichen Laternenspaziergang mit anschließender Andacht und Rollenspiel geben. Im Schülerhort in Thurnau dekorieren die Kinder zwei Fenster mit Szenen aus der Martinslegende. In der Kindertagesstätte in Untersteinach basteln die Kinder Laternen, die in die Fenster gehängt werden. Und auch an die Senioren wird an diesem Tag gedacht. Für die Bewohner des Seniorenheims „Evangelischer Wohnstift“ der Diakonie Kulmbach sollen Laternen gebastelt werden. Die Kinder der Kindertagesstätte Untersteinach singen auf ihrer Terrasse der Tagespflegeeinrichtung zwei Lieder für die Senioren. Und auch die Geschwister-Gummi-Stiftung in Kulmbach hat auf dem Blog des Familientreffs verschiedene Ideen und Bastelanleitungen für das Fest zu Hause gesammelt.