Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs., © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Sauerstoffflasche gerät in Brand: Zwei Verletzte

Bei einem Zimmerbrand in München hat eine 55-jährige Betreuerin einem Mann aus seiner Wohnung geholfen und sich dabei selbst leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen geriet in einem Raum, in dem sich auch der 54-Jährige befand, eine Sauerstoffflasche aus zunächst ungeklärter Ursache in Brand. Das teilte die Polizei am Montag mit. Wegen seines Gesundheitszustandes habe der Mann, der sich ebenfalls leicht verletzte, das Zimmer nicht selbstständig verlassen können, sagte ein Sprecher. Alarmiert durch den Rauchmelder brachte ihn seine Betreuerin, die sich auch in der Wohnung aufhielt, nach draußen.

Rettungskräfte kümmerten sich um die beiden Verletzten und fuhren den 54-Jährigen ins Krankenhaus. Der Brand konnte gelöscht werden, bevor die Flammen auf andere Wohnungen übergriffen, teilte die Münchener Feuerwehr mit. Der Schaden liege nach ersten Schätzungen bei mehreren Zehntausend Euro.