© Patrick Pleul

Scamming mit Star-Identität: Kulmbacherin verliert Zehntausende Euro an Betrüger

 

Eine Frau aus dem Landkreis Kulmbach ist auf eine neue Betrugsmasche hereingefallen und hat mehrere Zehntausend Euro dadurch verloren. Die Polizei ermittelt und warnt jetzt vor dieser neuen Variante des Scammings.

Über ein soziales Netzwerk hatte ein Betrüger mit der geklauten Identität eines Schlagerstars Kontakt zu der 44-jährigen Frau aus dem Raum Kulmbach aufgenommen. In wochenlangen Chats umgarnte der Betrüger sein Opfer und flirtete mit ihr, dabei versprach er, mit ihr und anderen Stars zusammen ein Musikalbum zu produzieren.

Bald ging es um Geld, das nötig sei, um das Album auf die Beine zu stellen. Einmal hat die 44-Jährige einen vierstelligen Geldbetrag überwiesen, ein anders Mal mehrere Zehntausend Euro an eine angebliche Geldbotin am Bayreuther Bahnhof übergeben.

Die Kripo Bayreuth hofft jetzt auf Zeugen, die eventuell am 17. Dezember die Geldübergabe am Bahnhof in Bayreuth beobachtet haben. Die  Geldbotin soll etwa 50 Jahre alt sein, ungepflegt aussehen und eine lachsfarbene Jacke getragen haben.

Einen ähnlichen Fall gibts aus Lichtenfels, dort hat ein Betrüger sich als US-Soldat ausgegeben, einer Frau die ganz großen Gefühle vorgespielt und ihr damit ebenfalls einige Zehntausend Euro aus der Tasche gezogen.