© NP/RP

Scharmützel um JU-Plakate zum Bieranstich: SPD sieht fehlenden politischen Anstand

Der feucht-fröhliche Bierfestauftakt in Kulmbach hat ein parteipolitisches Nachspiel. Die Junge Union und die SPD liefern sich laut inFranken.de in sozialen Medien ein Scharmützel um alte Wahlplakate, die JU-Mitglieder beim Bierfestanstich am Samstag getragen hatten „Team-Henry -100% Kulmbach“ und „Markus Söder – Kanzler der Herzen“ stand da zu lesen.
Die Online-Ausgabe der Bayerischen Rundschau zitiert den SPD-Kreisverband. Der CSU-Nachwuchs habe sich mit der provokanten Aktion blamiert und es sei im Vorfeld sogar von einem Banner die Rede gewesen, das sich die JU dann doch nicht getraut habe, beim Bierfest zu zeigen.
SPD-Vorsitzender Meußgeyer spricht von fehlendem politischen Anstand. JU -Vorsitzender Max Neubert meint, die CSU-Jugend habe schon immer Plakate mitgebracht. Er will auf der einen Seite beschwichtigen, andererseits gibt er auch zu, man wolle – Zitat – den Finger in die Wunde legen, damit sich im Kulmbacher Rathaus was tue.