Schlafplatz auf der Autobahn: Betrunkener nickt auf der linken Spur ein

Ein lebensgefährliches Schlafplätzchen hat sich ein 49-jähriger Münchner am Himmelfahrtstag ausgesucht: Die linke Spur der A 9 Richtung Berlin. Die Polizei wurde verständigt, weil bei Haag ein Pkw auf der linken Spur stand. Eine Polizeistreife traute dann ihren Augen nicht. Auf dem Fahrersitz schlief der 49-Jährige Besitzer in aller Ruhe seinen Rausch aus. Am Alkomaten brachte es der Mann auf 1,6 Promille. Sein Führerschein ist jetzt erst mal weg und er hat eine dicke Anzeige am Hals.