© Friso Gentsch

Schlag gegen Impfpassfälscher: drei junge Männer im Landkreis Bamberg festgenommen

Im Landkreis Bamberg ist der Polizei ein Schlag gegen Impfpassfälscher gelungen. Ein 23-Jähriger und zwei 20-jährige Männer wurden wegen der Herstellung von Impfpässen im großen Stil und Betäubungsmittelhandels in nicht geringer Menge festgenommen. Insgesamt 70 gefälschte Impfpässe mit eingetragener, vollständiger Corona-Schutzimpfung hatte der 23-Jährige einem verdeckt ermittelnden Kriminalbeamten angeboten, und dafür einen mittleren vierstelligen Betrag verlangt.

Am Mittwoch nahm die Polizei den jungen Mann bei einer fingierten Übergabe fest und verhafteten auch noch zwei weitere bis dahin unbekannte 20-Jährige aus dem Landkreis Bamberg, die den 23-Jährigen bei seinen Machenschaften unterstützten.

Bei der anschließenden Durchsuchung stellten die Ermittler außerdem eine geringe Menge Kokain und Falschgeld sicher. Die umfangreichen Ermittlungen wegen bandenmäßiger gewerbsmäßiger Urkundenfälschung dauern an. Dies ist laut Polizei kein Einzelfall.