© Markus Scholz

Schmuggler schicken Hunderttausende Zigaretten in Wandteilen

Nürnberg (dpa/lby) – Schmuggler haben versucht, Hunderttausende Zigaretten per Post am Zoll vorbei zu schleusen, aufwendig verpackt in Dämmmaterial von Wandteilen. «Selbst durch das Anbohren der Dämmung hätten die Zigaretten nicht entdeckt werden können», sagte ein Sprecher des Hauptzollamts in Nürnberg am Dienstag. Misstrauisch hätten die Fahnder die Wandelemente bei der Kontrolle eines Paketversandzentrums in Nürnberg Anfang des Monats trotzdem zerlegt und die 241 000 Zigaretten gefunden.

Bei Einsätzen in Paketversandzentren fanden die Beamten weitere 22 500 Zigaretten, die in Kartons verpackt waren. Durch die beiden Funde sei ein Steuerschaden von 50 000 Euro verhindert worden. Außerdem stellten die Zollfahnder mehr als 2000 gefälschte Modeartikel sowie über 40 Sendungen mit Feuerwerkskörpern von einem Absender aus Osteuropa sicher – insgesamt über eine halbe Tonne.