Schönes Johannisfeuer: Bitte ohne Abfall in den Flammen

Auch bei uns im Kulmbacher Land gibt’s dieses Wochenende die ersten Johannisfeuer. Und rechtszeitig vorher gibt’s auch heuer den Hinweis: ein Johannisfeuer ist kein Freifahrtschein für Abfallentsorgung. Darauf machen die Landratsämter aufmerksam.

Die Johannisfeuer werden oft dafür genutzt, um kostengünstig brennbare Abfälle zu entsorgen. Illegal entsorgte Materialen wie Kunststoffe oder Altreifen verursachen jedoch Schaden an Umwelt und Mensch. Den Veranstaltern wird deshalb empfohlen das Brennmaterial genau zu prüfen. Außerdem dürfen die Feuer nur unter Beaufsichtigung der Brandschutzvorschriften abgebrannt werden. Die Reste des Feuers sind ebenfalls ordnungsgemäß zu entsorgen.

Verstöße gegen abfall- und naturrechtliche Vorschriften werden übrigens mit empfindlichen Geldbußen belegt.