© Ralf Hirschberger

Schönster Kleiderbügel gesucht

Nürnberg (dpa/lby) – Den Kleiderbügel sollen Nürnberger ins rechte Licht rücken – für eine Ausstellung des Museums Industriekultur. Es sucht die schönsten Schnappschüsse und Selfies mit den «Schätzen aus den Kleiderschränken» der Frankenmetropole, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Egal, ob die Kleiderbügel aus Holz, Plastik oder Draht seien. Wichtig sei, sie in Szene zu setzen. Mit der Aktion soll der «banale Alltagsgegenstand aus seinem verkannten Dasein im dunklen Kleiderschrank» befreit werden.

Die besten Bilder werden laut Mitteilung als Druck im Museum ausgestellt. Die Fotografen können zudem eine Jahreseintrittskarte gewinnen. Einsendeschluss ist der 14. März. Die Bilder können über die Website des Museums hochgeladen werden. Die Ausstellung «Aufgehängt und abgehakt. Eine kleine Geschichte des Kleiderbügels» wird vom 21. Februar bis zum 28. April gezeigt.