© IHK,

Schreiben der „IHK Deutschland“: IHK für Oberfranken Bayreuth warnt vor neuen Pishing-Mails

Die IHK für Oberfranken Bayreuth warnt erneut vor Phishing-Mails. Eine „IHK Deutschland“ schreibt aktuell oberfränkische Unternehmen an mit der Aufforderung, ihre im Handelsregister falsch eingetragene Telefonnummer zu korrigieren. Wenn man das nicht tut, muss man angeblich ein Bußgeld in Höhe von 2.000 Euro zahlen. Dass es sich um eine Phishing-Mail handelt, erkennt man in diesem Beispiel an mehreren Sachen. Es gibt zum Beispiel gar keine IHK Deutschland. Außerdem wird die IHK keine solche Prüfung durchführen, das würden Handelsregistergerichte tun. Außerdem gehören Telefonnummern nicht zu den Pflichtangaben im jeweiligen Handelsregistereintrag. Wer so eine E-Mail erhält, sollte diese umgehend löschen und auch nicht auf den Link klicken.