Schülerstreik für den Klimawandel: Bayreuther, Bamberger und Coburger Schüler machen mit

Der Klimawandel bedroht unsere Zukunft – deswegen müssen wir protestieren. So hieß es am 18. Januar in der Bayreuther Fußgängerzone beim ersten Schülerstreik in Oberfranken unter dme Motto fridays for future.

Heute wird es eine Wiederholung geben. Aufgerufen hat diesmal die V-Partei – die Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer. In Bayreuth rechnet man mit 200 Schülern die teilnehmen ,gestreikt wird heute auch wieder in Bamberg und neu hinzu kommen heute Schüler aus Coburg. An Kulmbacher Schulen ist nach Radio Plassenburg-Recherchen bisher kein Streik geplant.

Vorbild der Streiks ist die 15-jährige Greta Thunberg aus Schweden. Sie schwänzt bereits seit letztem Sommer freitags die Schule, mit der Begründung, dass es sich nicht lohne in der Schule zu sitzen und etwas über eine Welt zu lernen, die es so vielleicht bald gar nicht mehr gibt.

Bekannt geworden ist sie vor allem durch ihren Auftritt beim UN-Klimagipfel letztes Jahr in Polen.

(Bildqulle:fridaysforfuture.de)