© Britta Pedersen

Schulstart nach den Weihnachtsferien: Kulmbacher Schulen für alle Szenarien gerüstet

Am kommenden Montag geht nach den Weihnachtsferien die Schule wieder los – und keiner ist in der Schule. Bis 31. Januar soll es in allen Jahrgangsstufen Distanzunterricht geben. Nach einer Radio Plassenburg-Recherche sind die Schulen in und um Kulmbach gut für sämtliche Szenarien gerüstet. Aus dem Schulamt heißt es beispielsweise, man sei technisch wesentlich besser aufgestellt als noch vor einem Dreivierteljahr, als die Schulen erstmals wegen Corona schließen mussten.

Viele Schulen hätten mittlerweile eigene Portale, Clouds und Messenger, um Unterrichtsmaterialien auszutauschen. Auch bei der Hardware sei nachgerüstet worden. So hätte man zum Beispiel teils schon vor den Ferien Leih-Tablets an Schüler mit entsprechenden Bedarf ausgeben können. Nichtsdestoweniger betonen die Kulmbacher Pädagogen: Der Distanzunterricht kann – egal wie ausgefeilt und fortschrittlich – niemals ein Ersatz für den Präsenzunterricht in der Schule sein.