© Bodo Schackow

Schutz vor Corona: Bezirkskrankenhaus Bayreuth verschärft Infektionsschutz

Nachdem am Bayreuther Klinikum der Verdacht auf die besonders ansteckende Variante des Coronavirus aufgetaucht war, verschärft auch das Bezirkskrankenhaus seine Infektionsschutzmaßnahmen. Zehn Patienten und acht Mitarbeiter sind aktuell positiv auf das Virus getestet, außerdem befinden sich zehn weitere Mitarbeiter in Quarantäne.

Eine FFP2-Maskenpflicht gilt jetzt auch auf dem gesamten Freigelände für Mitarbeiter und Patienten. Außerdem bereitet das BKH in Bayreuth eine eigene Corona-Station vor. Positiv getestete Patienten kommen auf ihrer Station in ein Isolierzimmer, positiv getestete Mitarbeiter in Quarantäne. Um eine Verbreitung weiter einzudämmen, bietet das BKH den rund 600 Mitarbeitern wöchentlich freiwillige Reihentests in einem abgetrennten Gebäude an.