Seit 22 Jahren in Kulmbach ein Erfolg: Sicherheitswacht soll in Oberfranken verstärkt werden

Die Sicherheitswacht in Kulmbach ist eine der ersten in ganz Bayern gewesen. 1996 ist sie gegründet worden. Das Beispiel macht längst Schule, in zehn oberfränkischen Städten gib es diese Einrichtung.
Drei Frauen und neun Männer patrouillieren in ihrer Freizeit durch Kulmbach und sorgen für Sicherheit. Einige von Ihnen sind von Anfang an dabei. Ihre Aufgabe ist es, das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu erhöhen.
Mit dem Konzept „Sicherheit durch Stärke“ hat die bayerische Staatsregierung den weiteren Ausbau beschlossen. Entsprechend fordert die oberfränkische Polizei jetzt Bürger auf, sich ehrenamtlich bei der Sicherheitswacht zu engagieren.

Jeder Mann und jede Frau zwischen 18 und 62 Jahren mit abgeschlossener Schul- oder Berufsausbildung, der oder die Verantwortung übernehmen möchte, kann sich bei der Polizei über die Aufgaben der Sicherheitswacht informieren.