Serieneinbrecher mit 18 Jahren: Junger Mann aus dem Bayreuther Landkreis in Untersuchungshaft

 

Mindestens zehn Einbrüche gehen auf das Konto eines 18-Jährigen aus dem Landkreis Bayreuth. Der junge Mann hat innerhalb einer einzigen Woche im Februar im Bayreuther Stadtgebiet zehn mal zugeschlagen. Seine Ziele waren Firmen, Schulen Gaststätten, Vereinsheime und Wohnhäuser. Die Beute: zirka 7.000 Euro. Zeugen hatten den Verdächtigen der Polizei gemeldet, die hat dann einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug bei dem 18-Jährigen entdeckt und ihn festgenommen. Er sitzt jetzt in U-Haft.