Sex mit Patientinnen: Coburger Arzt steht vor Gericht

Ihm wird Abrechnungsbetrug und sexueller Missbrauch zur Last gelegt. Seit gestern muss sich ein Arzt vor dem Coburger Landgericht verantworten. Er soll sexuelle Beziehungen zu mehreren Patientinnen gepflegt haben. Das haben zum, Prozessauftakt gestern drei Arzthelferinnen bestätigt, die als Zeuginnen ausgesagt haben.
Weil die betroffenen Frauen bei ihm in psychotherapeutischer Behandlung waren, werden diese Verhältnisse als sexueller Missbrauch unter Ausnutzung eines Behandlungsverhältnisses gewertet. Der Prozess wird heute fortgesetzt.