Sicher und günstig nach Hause: Landkreis Kulmbach führt das Fifty-Fifty-Taxi ein

Das Fifty-Fifty-Taxi wird in wenigen Tagen auch in Kulmbach eingeführt, dann schon hochmodern mit Bestell- und Zahlsystem via Handy, aktuell läuft der Probebetrieb.

Der Landkreis Kulmbach kooperiert bei dem Taxi zum halben Preis für junge Leute mit dem Landkreis Lichtenfels. Dort gibt’s das Fifty-Fifty-Taxi seit 17 Jahren, die Lichtenfelser haben die Taxi-App im Sommer eingeführt und ziehen inzwischen eine positive Bilanz. 300 Taxifahrten seien über die App gebucht worden, 450 junge Neukunden haben die Taxiunternehmen. Anlaufschwierigkeiten, weil die Handy-App nicht sicher funktioniert hatte, seien inzwischen behoben. Das erklärte der Sprecher des Landkreises Lichtenfels, Helmut Kurz, im Radio Plassenburg-Interview.

Hinter der Neuerung steht die Idee eines It-lers aus Michelau im Landkreis Lichtenfels. Er hat die Handy-App entworfen und datensicher gemacht. Für die Taxifahrer bedeuten die jungen Leute, die mit dem Fifty-Fifty-Taxi am Wochenende verbilligt nach Hause kommen nicht nur Neukunden und eine sicher Einnahmequelle, mit der neuen Handy-App funktioniert auch die Abrechnung mit dem Landkreis automatisch, der die Hälfte der jeweiligen Taxifahrt bezahlt, und seinerseits dadurch viel für den Jugendschutz tut.