© Rene Traut

Sieben Monate Corona in Kulmbach: Landkreis appelliert auch weiter die Maske zu tragen

Vor gut sieben Monaten ist Corona auch bei uns in Kulmbach angekommen. Seitdem haben sich im Kulmbacher Land knapp 350 Leute mit Covid-19 infiziert. Eine 9. Klasse des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums und einige Lehrer befinden sich seit Freitag in Quarantäne.

Der Landkreis appelliert aufgrund der aktuellen Entwicklung, sich auch weiter an die Hygieneregeln – insbesondere die Maskenpflicht – zu halten. Dabei äußern die Verantwortlichen im Landratsamt durchaus ihr Verständnis dafür, dass die Maske oft lästig ist. Trotzdem sei sie das einfachste und dabei das effektivste Mittel im Kampf gegen die Pandemie. Deshalb spiele sie auch eine wichtige Rolle bei den neuen verschärften Regeln der bayerischen Staatsregierung. Die sehen eine Maskenpflicht an hoch frequentierten öffentlichen Plätzen vor, wenn der Inzidenzwert 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche überschreitet. In Kulmbach liegt dieser Wert aktuell bei 33,54.