© Ina Fassbender

Snowboarderin Flemming schafft WM-Norm bei Big Air in Peking

Peking (dpa) – Snowboarderin Nadja Flemming hat sich frühzeitig für die Weltmeisterschaften im Februar in den USA qualifiziert. Die 22-Jährige aus Röhrmoos bei München landete beim Big-Air-Weltcup am Freitag in Peking auf dem 13. Platz. Die Freestylerin verpasste damit zwar deutlich das Finale der besten Sechs, fuhr nach Rang zehn Anfang des Monats in Modena (Italien) aber zum zweiten Mal in die Top 15 im Weltcup. Das hatte der deutsche Verband als Norm ausgegeben, um bei der WM vom 1. bis 10. Februar in Park City dabei zu sein.

«Ich bin natürlich glücklich, dass ich die Qualifikation geschafft habe, aber ich bin nicht zufrieden mit meinen Tricks», sagte Flemming, die die einzige deutsche Starterin auf der künstlichen Rampe im Olympiastadion der chinesischen Hauptstadt war.