© Sven Hoppe

Söder attackiert AfD: Fraktionsübergreifender Applaus

München (dpa/lby) – In der letzten Landtagssitzung vor der Wahl am hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) die AfD attackiert – und dafür fraktionsübergreifenden Applaus bekommen. Bei den Protesten in Chemnitz habe die AfD ihre bürgerliche Maske verloren und ihr wahres Gesicht gezeigt, sei Seit‘ an Seit‘ mit NPD, Pegida und gewaltbereiten Hooligans marschiert, sagte Söder am Donnerstag in einer Regierungserklärung. «Wer die Weiße Rose als Symbol missbraucht, handelt schäbig und unanständig», betonte er – und bekam dafür Applaus aus allen Fraktionen. Wer wie die AfD freien Waffenbesitz und Bürgerwehren fordere, der wolle nicht mehr Sicherheit, sondern ein anderes Land. Und wer sich wie die AfD als Strafe Gottes bezeichne, der habe im Parlament nichts verloren.