© Michael Kappeler

Söder kommt ins Hans-Walter-Wild-Stadion: 300 Gäste in Bayreuth zugelassen

Noch 30 Tage bis zur Bundestagswahl. Das Rennen um den nächsten Deutschen Bundeskanzler oder die Kanzlerin zwischen Union, SPD und den Grünen ist offen.

Die SPD hat in dieser Woche die CDU/CSU zum ersten Mal seit 2006 in den Umfragen überholt. Die Union hat am Montag einen Gang höher geschaltet und einen Stadion-Wahlkampf gestartet, den auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder unterstützt.

Heute (Fr) ist Oberfranken dran. Markus Söder stellt im Hans-Walter-Wild-Stadion die oberfränkischen Direktkandidaten vor. Das allerdings nur vor maximal 300 Zuschauern. Mehr sind nicht erlaubt, aber aktuell sind auch noch Plätze verfügbar.