© Sven Hoppe

Söder rechtfertigt «Lockdown light» und Kontaktbeschränkung

München dpa) – Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat den Teil-Lockdown und die gravierenden Kontaktbeschränkungen in Bayern wegen der stark steigenden Corona-Infektionszahlen gerechtfertigt und als angemessen bezeichnet. Abstand halten sei gar nicht so leicht, «wenn man Geburtstage feiert, eine Hochzeit hat, eine private Veranstaltung», sagte Söder am Freitag bei seiner Regierungserklärung im Landtag in München. Die Kontaktbeschränkungen auch im privaten Raum, auf die man sich für vier Wochen verständigt habe, seien ein geeignetes und verhältnismäßiges Mittel zur Eindämmung der Pandemie. «Es ist ein Lockdown light», sagte Söder.

«Es gibt Kritik, ja, die muss es auch geben.» Aber am Ende müsse man das tun, von dem man überzeugt sei, dass es für die Menschen im Land das Beste sei, sagte der Ministerpräsident und appellierte erneut an das Verantwortungsgefühl aller. «Ich will nicht, dass wir an dieser Bewährungsprobe scheitern. Wir müssen sie bestehen.»