Soko Radweg ermittelt weiter unter Hochdruck: Mittlerweile sind schon über 100 Hinweise eingegangen

Im Fall des rätselhaften Mordes an Daniel W. vor etwa drei Wochen arbeiten die Soko Radweg und die Staatsanwaltschaft Bayreuth weiter mit Hochdruck an der Aufklärung. Wie es in einer Pressemitteilung der Oberfränkischen Polizei heißt, seien inzwischen weit mehr als 100 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Die Sonderkommission ist inzwischen auf mehr als 30 Ermittler aus ganz Franken gewachsen – die Hinweise seien aber längst noch nicht alle ausgewertet. Auch weiterhin bittet die Polizei darum, dass sich Zeugen melden. Insbesondere was die Tatnacht und den Tatort angeht, seien Hinweise und Beobachtungen aus der Bevölkerung wichtig. Daniel W. war in der Nacht vom 19. auf den 20. August nahe seiner Wohnung in Bayreuth Oberkonnersreuth ermordet worden.