© Friso Gentsch

Solang das Wetter hält: Kulmbacher Freibad bleibt vorerst noch geöffnet

In den meisten Freibädern im Landkreis Kulmbach ist die Saison schon vorbei – das Kulmbacher Freibad allerdings hat noch offen. Die Stadt und die Stadtwerke Kulmbach haben sich darauf geeinigt, erst zu schließen, wenn das Wetter dauerhaft schlecht bleibt. Im Gespräch mit unserem Sender hat Stephan Pröschold, der Leiter der Stadtwerke Kulmbach, allerdings schon jetzt eine kleine Bilanz gezogen. Demnach sei man mit der außergewöhnlichen Saison heuer relativ zufrieden gewesen. Trotz des verspäteten Saisonstarts sei die Besucherzahl – im Vergleich zu einem „normalen Jahr“ – nur um etwa 35 Prozent zurückgegangen, so Pröschold. Auch, was die Einhaltung der Regeln angeht, sei man durchaus zufrieden mit den Besuchern. Nur selten habe es Ärger gegeben, wenn die maximale Anzahl an Badegästen erreicht war, so Pröschold weiter. Man werde die nächsten Tage das Wetter beobachten. Sobald es für das Freibad zu kalt wird, wolle man das Hallenbad in Kulmbach öffnen. Ein entsprechendes Hygienekonzept dafür stehe schon.