Solarstrom im Eigenheim: Landkreis Lichtenfels macht auf neuen Fördertopf aufmerksam

Die Energiewende ist allgegenwärtig – auch in unserer Region. Wie der Landkreis Lichtenfels mitteilt, hat die Staatsregierung das „10.000 Häuser“-Programm weiterentwickelt. Dabei handelt es sich um eine Förderung von Photovoltaik-Speichern. Ab sofort könnten Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern einen Antrag auf Förderung eines neuen Stromspeichers in Verbindung mit einer PV-Anlage stellen, heißt es. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass auch private Ladestationen für E-Autos bezuschusst werden. Um die Eignung des eigenen Hauses festzustellen organisiert das Landratsamt für Interessierte einen sogenannten „Eignungs-Check Solar“ mit einem Energieexperten. Die Kosten für diese Überprüfung werden komplett übernommen. Interessenten wenden sich an das Umweltzentrum im Landratsamt.