Sorgen bei den Landwirten: Regen und Hagel im Herbst und jetzt die Trockenheit mindern die Ernte

Wenig optimistisch blicken viele Landwirte in Oberfranken auf die Ernte in diesem Jahr. Beim Heu gibt’s bereits Einbußen, teilweise bis zu 50 Prozent; ihr Getreide haben viele schon früh gedroschen um wenigstens die so genannte Notreife zu ernten, insgesamt werden in der Region Einbußen bis zu 60 Prozent erwartet. Es gibt aber große regionale Unterschiede. Vor allem die Trockenheit in diesem Jahr und Hagel und viel Regen im vergangenen Herbst machten den Bauern zu schaffen, heißt es.