Spatenstich: Straße am Mainleuser Freibad wird saniert und verlegt

Handeln, bevor was passiert. Die Mainleuser verlegen die Straße am Freibad um einige Meter. Sie wollen damit den Bereich am Mainleuser Hornschuchbad verkehrsberuhigen und sicherer machen. Gleichzeitig wird die Straße nach Heinersreuth auch saniert. Gestern war Spatenstich. In Zukunft soll der Bereich direkt am Freibad entlang für Autos tabu sein. Und Fußgänger sollen eine Ampel zum Parkplatz bekommen. Der ist für die Dauer der Bauarbeiten hinter das Schwimmbad verlegt worden. Später kommt er wieder zurück auf seinen angestammten Platz, schreibt die Rundschau heute. Für die Sanierung und Verlegung der Straße am Mainleuser Freibad sind 2,3 Millionen Euro veranschlagt.
Noch in diesem Jahr soll die Straße fertig sein. Ab 16. Juli ist eine Vollsperrung geplant.