© Armin Weigel

Start in die Karpfensaison

Fensterbach (dpa/lby) – Die Karpfensaison hat begonnen. Für das Wachstum der Fische sei das Wetter in diesem Sommer – warm, aber trotzdem genug Regen – ideal gewesen, sagte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) am Donnerstag in Fensterbach (Landkreis Schwandorf). Die Oberpfalz ist in Bayern neben Mittelfranken eine Schwerpunktregion für die Karpfenzucht. Aus den 30 000 Karpfenteichen in Bayern werden Ministeriumsangaben zufolge jedes Jahr etwa 6000 Tonnen Karpfen gefischt. Das sei etwa die Hälfte der bundesweit gefischten Karpfen.

Karpfen sei ein regionales Naturprodukt, sagte die Ministerin. Zudem böten die Teiche bedrohten Tierarten einen Lebensraum. Das stelle die Erzeuger auch vor Probleme – etwa wenn Fischotter Karpfen räuberten.