© RP; LD

Start in die neue Freibadsaison am Samstag: Preise bleiben in Kulmbach gleich

Am kommenden Samstag (14.5) geht die Kulmbacher Freibadsaison los. Um 8 Uhr in der Früh können die ersten Badegäste ins Wasser springen. Auf einem Vorort-Termin wurden von OB Ingo Lehmann und den Kulmbacher Stadtwerken die Änderungen vorgestellt. Unter anderem wird es in diesem Jahr keine Corona-Beschränkungen geben, sondern nur Empfehlungen. Trotz der hohen Inflation, bleibt der Eintrittspreis aber gleich, sagt der Chef der Kulmbacher Stadtwerke, Stephan Pröschold.

Mit dem Freibad möchten die Kulmbacher Stadtwerke keinen Gewinn machen. Im Gegenteil:  im Jahr muss man um die 600.000 Euro dafür extra zahlen. Dennoch versucht man jede Saison etwas zu erneuern. Heuer gibt es unter anderem neue Tischtennisplatten eine davon ist dabei für Fußballtischtennis gedacht. Im Juli soll es dann noch einen Kletterfelsen für Kinder geben.

Weitere Infos zum Kulmbacher Freibad gibt es auf der Website der Kulmbacher Stadtwerke.