Stellvertreter gefragt: der Kulmbacher OB wird wegen eines Eingriffs die nächsten Tage vertreten

Der Kulmbacher Oberbürgermeister Henry Schramm wird in den nächsten Tagen keine Termine wahrnehmen können, weil er sich im Krankenhaus einem kleinen Eingriff unterziehen muss. Das hat der Oberbürgermeister in der Stadtratssitzung gestern bekannt gegen. Die offiziellen Termine der Stadt werden in den nächsten Tagen seine Stellvertreter, zweiter Bürgermeister Ralf Hartnack und dritter Bürgermeister Frank Wilzok wahrnehmen.