Straßen reparieren: Landkreis Kulmbach investiert über eine halbe Million Euro

Der Sommer ist immer auch Bauzeit, Städte und Gemeinden reparieren zum Beispiel ihre Straßen. Der Landkreis Kulmbach ist für die Kreisstraßen zuständig und muss entsprechend auch ran, wenn die repariert werden müssen. Mehr als eine halbe Million Euro hat der Landkreis Kulmbach heuer für Straßensanierungen ausgegeben. Das Geld hat für fünf Kilometer gereicht, verteilt auf Straßenabschnitte bei Hohenberg, Pechgraben, Leuchau oder auch Neuenreuth. Ab kommender Woche geht’s in Altdrossenfeld weiter, dort wird ein Stahldurchlass in den Rottelbach saniert – Kostenpunkt 30.000 Euro.