Streit um neues Gewerbegebiet: In Himmelkron sollen die Bürger entscheiden

Pro und contra neues Gewerbegebiet in Himmelkron ist seit Wochen Dauerthema. Die Gemeinde will 24 Hektar neben der B 303 erschließen. Vor allem der Bund Naturschutz sagt, so viel neue Gewerbefläche braucht es nicht, wendet sich gegen den Flächenfraß und sammelt Unterschriften dagegen.
Jetzt melden sich in der Frankenpost die Befürworter zu Wort. CSU und Freie Wähler in Himmelkron wollen ein Ratsbegehren auf den Weg bringen, ihr Motto: dann sollen eben die Bürger entscheiden. Gleichzeitig wollen sie die inzwischen hitzige Diskussion beruhigen.
CSU und Freie Wähler nennen das Gelände an der Bundesstraße 303 optimal. Immerhin, Himmelkron kämpft seit Jahren um seine Weiterentwicklung. Die Lage an wichtigen Verkehrsadern wie der Autobahn und an der B 303 birgt enormes Potential. Dass einigen Gemeinderäten vorgeworfen wird, sie wollten nur ihre Grundstücke dort gewinnbringend verkaufen, werten viele als ungerechten persönlichen Angriff.