Stromleitungen durch Oberfranken: Zum Ostbayernring soll es einen Runden Tisch geben.

Ob der Ostbayernring bei Neuensorg bei Marktleugast unter der Erde verlegt wird oder nicht, soll diese Woche besprochen werden. Es wird einen Runden Tisch geben, an dem Vertreter der Regierungen von Oberfranken und der Oberpfalz und des Wirtschaftsministeriums teilnehmen. Das hat die Kulmbach/Lichtenfelser CSU-Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner unserem Sender gesagt.

Hintergrund ist zum einen die Zusage von Wirtschaftsminister Altmaier, sich speziell mit den Sorgen der Neuensorger wegen der nah an ihre Häuser rückenden Stromleitungen zu befassen. Zum anderen gibt’s eine Initiative von Kommunalpolitikern in Wunsiedel, die eine Aufrüstung des Ostbayernrings für überflüssig halten und eine Klage dagegen vorbereiten.

Was aktuell geplant ist, darüber informiert Netzbetreiber Tennet heute in Münchberg noch bis 11 Uhr im moblien Bürgerbus.