Stromnetze im Focus: Energieminister Altmaier schaut sich heute Problemfälle in Lichtenfels und Kulmbach an

Wenn heute Bundeswirtschafts- und Energieminister Altmaier nach Oberfranken kommt um sich vor Ort über den Netzausbau zu informieren, dann hagelt es Protest. In den Landkreisen Lichtenfels und Coburg stehen schon Schilder und sind Demonstrationen geplant um dem Minister, der den Netzausbau zur Chefsache erklärt hat, zu zeigen, hier haben die Menschen und ihre Landräte und Bürgermeister die Nase voll von immer neuen Stromtrassen durch ihre Landschaft.

Und auch im Kulmbacher Land wird man heute gespannt auf den Besuch des Ministers blicken. Altmaiers CSU-Bundestagskollegin, die Kulmbach-Lichtenfelser Abgeordnete Emmi Zeulner, hatte den Minister in Sachen Ostbayernring auf Neuensorg bei Marktleugast aufmerksam gemacht. Dort rücken die größeren Strommasten mit den dann stärkeren Leitungen sehr nah an die Wohnhäuser heran, wenn der Ostbayernring ausgebaut wird. Die Hoffnung in Neuensorg liegt auf einer Verlegung der Leitung unter die Erde.