© Stefan Puchner

Stürze von Balkon und aus Fenster enden glimpflich

Kempten/Aitrang (dpa/lby) – Viel Glück haben ein Mädchen und ein Mann im Allgäu bei Stürzen aus mehreren Metern Höhe gehabt. Eine Sechsjährige lehnte am Freitagnachmittag in Aitrang (Landkreis Ostallgäu) am Fliegengitter eines Fensters, als dieses nachgab. Das Kind stürzte aus dem 1. Stock knapp fünf Meter in die Tiefe und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Das Mädchen habe aber keine schweren Verletzungen erlitten, hieß es bei der Polizei.

In Kempten blieb ein 40-Jähriger nach einem Sturz aus 7,5 Metern Höhe am Samstagabend sogar nahezu unverletzt. Der stark betrunkene Mann hatte sich laut Polizei beim Rauchen zu weit über das Geländer eines Balkons gelehnt und das Gleichgewicht verloren.