Sturmtief Fabienne: 300 Jahre alte Linde in Kleinhül umgerissen

Der Landkreis Kulmbach ist bei Sturmtief „Fabienne“ relativ glimpflich davongekommen. Ganz spurlos ist der Sturm aber nicht an Kulmbach vorbeigegangen. Besonders betroffen war die Marktgemeinde Wonsees: In Kleinhül wurde laut Bayerischer Rundschau eine 300 Jahre alte Linde niedergerissen. Der Baum hat einen Durchmesser von 1,70 Meter und gilt als Naturdenkmal und Sehenswürdigkeit. Jetzt ist davon nicht mehr viel übrig. Großes Glück hatten Menschen in einem Auto, die zwischen Lindau und Leuchau unterwegs waren. Die Äste eines umgestürzten Baumes landeten in der Frontscheibe. Beide Insassen blieben unverletzt. Generell hatten Polizei und Feuerwehr viel zu tun. Nicht nur mit umgestürzten Bäumen, sondern auch mit vollgelaufenen Kellern.