© Stefan Puchner

Suizidversuch in der Polizeizelle

Nürnberg (dpa/lby) – In einer Polizeizelle in Nürnberg hat ein Mann einen Suizidversuch unternommen. Der wegen mehrerer kleinerer Delikte am Hauptbahnhof in Nürnberg Festgenommene habe zunächst Widerstand geleistet und sei deswegen in die Zelle gesteckt worden, teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken am Montag mit. Wenig später habe ein Polizeibeamter bei einer routinemäßigen Nachschau festgestellt, dass sich der Mann strangulieren wollte. Die Polizisten hätten am Sonntag rechtzeitig eingreifen können, so dass der Mann unverletzt geblieben sei. Er wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht. Nähere Angaben zu dem Vorfall wollte ein Polizeisprecher nicht machen.