© Friso Gentsch

Szenen wie in einer Actionserie: rabiater Autofahrer spielt mit der Polizei Katz und Maus

Szenen wie in einer Action-Serie hat ein 20-Jähriger am Montag auf der A9 und am Dienstag früh auf der B 85 bei Neudrossenfeld der Polizei geliefert.

Ein 20-jähriger Autofahrer war mit einem Auto mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs und wollte vor der Polizei flüchten. Das gelang ihm auch noch, als eine Streife der Verkehrspolizei auf der A 9 auf ihn aufmerksam geworden ist. Er raste davon, später rammte er bei einem Überholversuch einer Streifenbesatzung auf einer Landstraße das Dienstfahrzeug, überholte ohne jegliche Sicht auf den Gegenverkehr einen Lastwagen und entkam. Eine Suche auch mit einem Hubschrauber, verlief zunächst ohne Erfolg.

Am Dienstagmorgen bemerkten Polizisten den 3er BMW erneut auf der B 85 bei Neudrossenfeld. Als mehrere Streifen ihm auf den Fersen waren, ergriff der Mann wieder die Flucht. Die endete schließlich bei Rohr in einer Sackgasse. Auch dort versuchte der 20-Jährige noch zu entkommen, indem er ein Polizeiauto mehrmals rammte. Er konnte schließlich gestoppt und festgenommen werden, leistete dabei erheblichen Widerstand und verletzte zwei Polizisten. Insgesamt verursachte der 20-Jährige einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Noch ein Grund für seine Flucht war offenbar, dass er keinen Führerschein hatte. Mittlerweile sitzt der 20-Jährige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und versuchter gefährlicher Körperverletzung in U-Haft.