„Tag der unnötigen Verpackungen“: 10 Säcke leichten Verpackungsmüll produziert jeder Kulmbacher im Jahr

Jeder kennt den Anblick im Supermarkt: Gurken sind nochmal in Folie gepackt und noch kurioser: es gibt zum Teil auch verpackte geschälte Eier. Um darauf aufmerksam zu machen ist heute „Tag der unnötigen Verpackungen“. Auch die Kulmbacher produzieren ziemlich viel sogenannten leichten Verpackungsmüll, also Verpackungsmaterialien, die im Gelben Sack landen.
Letztes Jahr wurden von der Stadt Kulmbach rund 24 Kilo Plastikmüll pro Einwohner eingesammelt. Das sind knapp 10 Säcke pro Person im Jahr. Kulmbach liegt damit im oberfränkischen Durchschnitt.