© Nicolas Armer

Tagung der Landessynode mit Wahl der Vizepräsidenten beendet

München (dpa/lby) – Mit Wahlen für das Vizepräsidium ist am Sonntag die konstituierende Tagung der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) zu Ende gegangen. Die beiden Vizepräsidenten Hans Stiegler (63), Dekan in Ansbach, und Walter Schnell (67) aus Kammerstein seien wiedergewählt worden, teilte ein Sprecher mit.

Als Schriftführerinnen wurden Cornelia Blendinger (38), Fachberaterin des Evangelischen Kindertagesstättenverbands aus Gunzenhausen, und die Studentin Pia Heutling (25) aus Augsburg bestimmt. Außerdem wurde ein Gesetz beschlossen, das künftig in Ausnahmefällen Tagungen per Videokonferenz möglich macht.

Annekathrin Preidel (63) wurde zum zweiten Mal zur Präsidentin gewählt, wie am Samstag bekannt wurde. Die 63-jährige promovierte Biologin war die einzige Kandidatin für das Amt.

Das bayerische Kirchenparlament wird für sechs Jahre gewählt und entscheidet unter anderem über den Haushalt der Landeskirche. Außerdem beschließt die Synode mit insgesamt 108 Mitgliedern Gesetze und wählt einen Landesbischof.