Talfahrt scheint beendet: Kulmbacher Tourismuszahlen steigen weiter an

Die Talfahrt bei den Kulmbacher Tourismuszahlen scheint beendet. Das Jahr 2018 war wesentlich erfolgreicher als noch 2017. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik hervor. Demnach hat es bei der Zahl der Übernachtungen im Kulmbacher Land ein Plus von mehr als 5 Prozent (5,2) gegeben – die größte Steigerung in ganz Oberfranken. Sorgenkind war in den vergangenen Jahren ja das ACHAT Hotel in Kulmbach gewesen, eines der größten im Landkreis. Das hatte nach dem verheerenden Hochwasser Pfingsten 2017 lange geschlossen, was dazu geführt hat, dass die Tourismuszahlen eingebrochen sind. Auch im Rest Oberfrankens sieht es gut aus. Im gesamten Regierungsbezirk ist die Zahl der Übernachtungen 2018 um gut 2 Prozent (2,2) nach oben gegangen.