Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Winkerkelle in der Hand., © Paul Zinken/dpa/Symbolbild

Taxikontrolle: Türkische Flüchtlinge ohne Papiere

Polizisten haben fünf türkische Flüchtlinge ohne Papiere bei einer Taxikontrolle auf der Autobahn 7 nahe Füssen (Landkreis Ostallgäu) entdeckt. Nach ersten Erkenntnissen habe der Taxifahrer die vier Erwachsenen und das dreijährige Kind am Sonntag mit dem Auto über die österreichische Grenze nach Deutschland gebracht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Das Kind habe ungesichert auf dem Schoß der 28-jährigen Mutter gelegen.

Während der 49 Jahre alte Taxifahrer eine Niederlassungserlaubnis besaß, konnten sich seine fünf Fahrgäste nicht ausweisen. Eine 32-jährige Frau gab an, sie seien aus der Türkei geflohen und jemand habe ihnen unterwegs die Pässe abgenommen. Über einen Abgleich der Fingerabdrücke fanden die Polizisten heraus, dass die Flüchtenden bereits in Kroatien als Asylbewerber registriert worden sind. Die Fünf sind seit Montag in der Abschiebehafteinrichtung in Hof und sollen nach Kroatien rücküberstellt werden.