Theater in Trebgast für Herbst-/Wintersaison: Gemeinde ebnet den Weg

Schon in zwei Jahren könnte in Trebgast auf der Naturbühne ein Theater für die Herbst-/Wintersaison entstehen. Die Gemeinde hat jetzt den Weg dafür frei gemacht. In ihrer jüngsten Sitzung hat sie nach Medienberichten beschlossen, einen so genannten vorhabenbezogenen Bebauungsplan Sondergebiet Kultur aufzustellen. Dafür muss der Flächennutzungsplan für den Bereich geändert werden. Das Theater ist als Ergänzung zum Sommerspielbetrieb geplant. Angedacht sind eine Studiobühne, ein Theatercafé und ein Übernachtungshaus für Theatergäste und Schauspieler.

Der Verein „Naturbühne Trebgast“ soll in den nächsten Jahren eine „gGmbH“ werden, eine gemeinnützige GmbH; dadurch könne das Ehrenamt entlastet, aber der Verein Naturbühne eigenständig weitergeführt werden. Trebgasts zweiter Bürgermeister Ingo Moos bezeichnet die Umwandlung als Riesen-Chance.