© Danny Gohlke

THW Kulmbach in NRW im Einsatz: heute kommt die Ablösung

Auch das Technische Hilfswerk aus Kulmbach ist seit dem Wochenende mit einer Einheit im Hochwassergebiet in Nordrhein-Westfalen im Einsatz. Gestern sind neue Helfer zusammen mit dem THW aus Bayreuth und Marktredwitz in Stolberg bei Eschweiler eingetroffen und lösen sie heute ab. Die Truppe ist dort unter anderem mit Lkw und einem Stromerzeuger im Einsatz. Die acht Helfer arbeiten in Schichten, um etwa auch nachts zu beleuchten, teilt Udo Wende vom THW-Ortsverband Kulmbach auf Radio-Plassenburg-Nachfrage mit. Hauptaufgabe war Akten und Unterlagen aus dem Stadtarchiv in Stolberg zu sichern, Keller auszupumpen und bei Räumarbeiten zu helfen.

Die neue Mannschaft des THW aus Kulmbach bleibt bis mindestens Sonntag.