Tödlicher Unfall in Coburg: Junger Mann wird von ICE erfasst und stirbt

Am Dienstagmorgen wurde ein 18-jähriger Coburger von einem ICE erfasst und tödlich verletzt. Wie die Polizei mitteilt, wollte der junge Mann den unbeschrankten Bahnübergang für Fußgänger im Coburger Stadtteil Creidlitz überqueren. Warum er den herannahenden Zug nicht bemerkt hat, ist noch unklar. Der Notarzt konnte dem jungen Mann nicht mehr helfen. Ein Sachverständiger soll jetzt den genauen Unfallhergang klären. Insgesamt 150 Fahrgäste aus dem ICE mussten evakuiert werden. Sie wurden mit Bussen weggebracht. Die Bahnstrecke zwischen Ebersdorf bei Coburg und Coburg war über mehrere Stunden gesperrt.