Tourismus im ersten Halbjahr: Deutliches Plus bei Übernachtungszahlen im Kulmbacher Land

Das Kulmbacher Land verzeichnet für das erste Halbjahr 2019 einen deutlichen Trend nach oben in Sachen Tourismus. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Landesamtes für Statistik hervor. Rund 110.000 Gästeübernachtungen gab es von Januar bis Juni im Landkreis Kulmbach. Das macht ein sattes Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum – ein Top-Wert auch im bayernweiten Vergleich. Weniger gut schneidet der Landkreis Lichtenfels ab. Rund zweieinhalb Prozent weniger Gästeübernachtungen stehen hier im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 zu Buche. Das Kronacher Land hat ein moderates Plus zu verzeichnen. Hier sind die Zahlen um drei Prozent gestiegen. Im Schnitt bleiben Gäste in Oberfranken zweieinhalb Tage.